Donald Trump

Kallstadt: Trump zieht Bürgermeister-Kandidatur zurück

donald_trump_29496141543

KALLSTADT. Donald Trump wird 2019 nicht als Bürgermeister antreten. Als Gründe nannte er gegenüber dem Schorlekurier seine zeitintensive Nebenbeschäftigung in Washington, D.C., die momentan wahrnimmt.

Der King of Kallstadt bestätigte gegenüber dem Schorlekurier, dass er nicht kandidieren will. Stattdessen wird wohl Kallstadts amtierender Ortschef Thomas Jaworek nochmal antreten. Es ist sogar wahrscheinlich, dass sich Trump komplett aus dem Ortsgeschehen herausziehen wird – zumindest politisch. Denn ganz verschwinden will Trump nicht. Er hat bereits angekündigt, beim Fest der 100 Weine einen Stand zu betreiben. Neben Weinen vom Weingut Trump wird es eine Ladies Night in der Umkleide der Turnhalle geben.

Der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika hat auch angekündigt, dass er sich freue, beim Dürkheimer Wurstmarkt Julia Klöckner zu treffen. Beim Literarischen Frühschoppen kann er ihr im Schubkarchstand mal so richtig nahe kommen.

Auch mit Prominenten in der Region will er Aktionen starten. So soll es einen Themenabend mit Harald Glööckler und Daniela Katzenberger geben zum Thema „Fönfrisur mit Niveau“.

Foto: Gage Skidmore, CC BY-SA 2.0

Mehr
Nicht gewidmet: Winzerfest fällt aus
BOCKENHEIM. Aufgrund eines Formfehlers muss das Bockenheimer Winzerfest ausfallen, denn bei der jüngsten Sitzung des Gemeinderates wurden alle Gemeindestraßen gewidmet –… ∞
Zellertal bekommt neuen Namen
WACHENHEIM. Laut neusten Berichten wird der Name der bisherigen Region „Zellertal“ zukünftig „Propellertal“ lauten. Dies wurde von den Gemeinden initiiert… ∞
Gemeindespitze entführt
GRANDVILLIERS. Laut einer aktuellen Meldung wurde heute Morgen fast die gesamte Gemeindespitze zusammen mit circa 50 unschuldigen Bockenheimern in einem… ∞
Werbung




Hier könnte auch Ihre Werbung stehen. Schreiben Sie uns unter redaktion@schorlekurier.de!